+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

 

Waldbrandgefahr ? Munitionsreste im Boden !

 

Im Wabeler Waldgebiet tatsächlich kein Thema ? vgl. zunächst Aktuelles - Waldbrandgefahr in Wabel

 

 

Yeah !!! Das Sofa ist weggeräumt worden - in der 15.KW

Sofa dreht sich

Immerhin also schon nach 15 Wochen Standzeit !!!

Katze duckt sich weg

 

Nur Schnecken sind noch schneller !

 

 

und  eine weitere TOP - Blitzaktion - Der Zaunmüll auf dem Eldedamm wurde entfernt !

Aber die Müllbeseitigung am Kirrplatz bleibt auch weiterhin - g a n z   w e i t   e n t f e r n t  !!

 

Ankirren am Müllplatz 20-04-2018

 

Und selbstverständlich wird auch das Jagen (also mit  Abfeuern von Schüssen mehr als 1,5 Stunden nach Sonnenuntergang (absolute Jagdruhe) und nach Beginn der Jagdruhezeit für Rot- u. Rehwild zum 31.03.2018)  fortdauernd stillschweigend geduldet ! (Vorfall datiert vom 11.04.2018 - 22.16 Uhr,  Sonnenuntergang war 20.17 Uhr). Der Jagdgast  Taube hören auf nichts ! Mr. Willpower ! 

 

So far away !!!   (Anfang Jan. 18- 13. Apr. 18)

 

Aussagen der Forstbehörde zu deren Konzept

"Ziele und Grundsätze einer naturnahen Forstwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern“

 

Schon wieder ist die Forstbehörde soweit davon entfernt (mündlich) getätigte Zusagen einzuhalten ! 

 

In einer Ortsbegehung am 27.02.2018 sagte der Forstamtsleiter zu, dass er dafür sorgen werde, dass das Sofa als Müll aus der Waldlandschaft entfernt würde, ebenso wie der jetzige Jagdgast (also der derzeitige Jäger in Wabel) dazu angehalten werden sollte, den im Erdreich von den Wildschweinen aufgewühlten Müll am willkürlichen Kirrplatz der Wildschweine (in Ortsnähe des Dorfes) aufzusammeln. Der Jagdgast wolle ja schließlich seinem Enkel die schöne Waldnatur in Wabel nahe bringen. Na klar - die Auffassungen von Ästhetik und Verunstaltung sind natürlich verschieden. Aber unsere Auffassung zu einem ästhetischen Zustand der Natur ist dazu irgendwie diametral konträr !  Also Forstbehörde --- Schon wieder SOFA away zu erfolgten Zusagen ?     

 

Kirrplatz in Ortshähe Wabel auf aufgewühlter Müllhalde !  (Die Horror - Enkel Show !)

                                        

 

Zitat des früheren Forstamtsleiters Struzyna zu der Bitte auf eine schriftliche Vereinbarung in einer anderen Sache ! "Bei uns zählt noch ein Wort !"

-"Wollen Sie denn gleich die Atmosphäre zwischen uns vergiften ?"  Natürlich wurde hinterher behauptet, dass es ein Gespräch zu einer Vereinbarung niemals gegeben habe !

 

 

...und so zerstören die ca. 10 Holztransporter pro Werktag, also auf ca. 20 Fahrten im Zeitraum von 5.00 Uhr morgens bis 20.00 Uhr abends nicht nur die öffentliche Dorfstraße in Wabel, sondern auch die Brücken (in Wabel über die Bek für nur 9 Tonnen ausgelegt) und natürlich auch die forsteigenen Waldwege. Nur letztere dürften aber grundsätzlich von den über 40 Tonnen schweren Holztransportern, den weit über 9 Tonnen schweren Harvestern und den anderen zu Forstzwecken eingesetzten Fahrzeugen über 9 Tonnen Gesamtgewicht benutzt werden. 

 Holztransporter bei der Nutzung von Wegen

 

Zur Veranschaulichung: Da ein Lkw doppelt so viele Achsen hat wie ein Pkw (Holztransporter haben mit Anhänger mindestens 6 Achsen) , schädigt er die Straße mehr als 100.000 mal so stark wie ein PKW.

Der Druck, den ein LKW mit nur 30 Tonnen Gewicht auf den Straßenbelag aufbringt, ist pro Achse 165 -mal so stark wie der Druck der Achse eines PKW mit 1,3 Tonnen. Er setzt sich bis 12 Meter in die Tiefe fort und verstärkt sich überproportional durch Bodenwellen. Gerade im niedrigen Geschwindigkeitsbereich von bis zu 35 Km/h sind die Schädigungen des Asphalts am höchsten, nämlich noch höher als bei Geschwindigkeiten oberhalb von 85 Km/h. Vgl. dazu "Wald u. Wild - Wissenswertes zum Stichwort Schwerlastverkehr".

 

Brücke am Flugplatz FR Neustadt - Glewe

Straßenschäden bei Brücke am Flugplatz FR Neustadt - Glewe

Straßenschäden bei Brücke am Flugplatz FR Wabel

Schäden bei Brücke über die Bek in Wabel

Straßenschäden auf der Brücke über die Bek in Wabel

Beschädigung der Brücke über die Bek in Wabel

Herausgebrochene Asphaltstücke der Dorfstraße in Wabel

Zustand der Dorfstraße in Wabel

Weitere Gefährdungslage bei Straßenbenutzung in Wabel

 

Die Attribute der Forst nach deren Angaben:

Ordnung, Ästhetik und Naturschutz im Wald (?) - Tatsächlich auch in Wabel ?

 

Wie verträgt es sich damit, dass Müll, an dem sich (Wild-) Tiere schwer verletzen können, oft monatelang achtlos abgelegt wird und noch dazu an Stellen, für dessen Erhaltung der Bürger nach der Satzung des Wasser- u. Bodenverbandes "Untere Elde" Ludwigslust vom 20.10.2016 zur Zahlung von Beiträgen herangezogen wird (siehe Unterhaltungsplan Wasser-u. Bodenverband Untere Elde - Blievenstorf)  u. vgl. auch § 3 der Satzung - Aufgaben des Wasser- und Bodenverbandes

 

 

 

Zerstörter Wilddrahtzaun auf dem Eldeufer

Zerstörter Wilddrahtzaun auf dem Eldeufer

Zerstörter Wilddrahtzaun auf dem Eldedamm

Zerstörter Wilddrahtzaun gelagert am Eldeufer

Zerstörter Wilddrahtzaun auf dem Eldedamm

Zerstörter Wilddrahtzaun auf dem Eldedamm

Zerstörter Wilddrahtzaun im Wald

Schäden an der Uferbefestiigung wegen Befahren mit Harvestern, etc.

Zertsörte Uferbefestigung Bek - Überlauf

 

 

                                                        Die Afrikanische Schweinepest (ASP)

Wildtierschutz Deutschland e.V. zur ASP

ASP - Wildschweinjagd ist keine Lösung 01

Die ASP - Freischein und vorgeschobener Grund zur skrupellosen Wildschweinjagd

 

FAQ - Wildschweine und ASP

ASP - Wildschweinjagd ist keine Lösung 02

    vgl. auchWWFWWF BLOG

ASP - Wildschweinjagd ist keine Lösung 03

 

Die Kehrseite: Gefahren durch angeschossene Wildschweine

 

 

Größere Stückzahl der „Gewöhnlichen Schneebeere“ auch Knallerbsenstrauch genannt,
KOSTENLOS abzugeben ( weitere Info unter AKTIONEN).

 

Die Sträucher müssen selber ausgegraben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vögel der Kalenderjahre - Wie heißt der Vogel des Jahres 2019   Vogel des Jahres

 

Der Star  - Vogel des Jahres 2018       Vogel des Jahres 2018

Star - Vogel des Jahres 2018 (Foto: frei)

 

Der Waldkauz - Vogel des Jahres 2017      Vogel des Jahres 2017.

 

                      NABU Der Waldkauz - Peter Kuehn  Foto - NABU - Peter Kühn

In Wabel lebt ein Pärchen dieses schönen und seltenen Vogels in unseren mehr als 600 -jährigen Lindenbäumen im Einklang mit dem Eremiten  - allerdings wohl wieder nur bis zum nächsten Vertreiben durch Jagdschüsse oder das AIRBEAT One Festival.

 

 

Jeder kann einen Beitrag für die Umwelt leisten. z.B. (Wie wir die Meere retten können - Blauer Planet)

 

Jede nicht benutzte Plastiktüte, jedes vermiedene Plastikgefäß und jedes nicht gekaufte Plastikstück, (- Geschirr - Becher - Folien, u.v.a.),   lässt den in den Meeren treibenden Plastikteppich (schon so groß wie die Fläche von Afrika) nicht durch Deine Sorglosigkeit weiter wachsen (vgl. auch den Menuepunkt "Plastikmüll vermeiden"). Oder doch - und vielleicht sogar zusätzlich - etwas zum  Klimaschutz beitragen.

Mit gutem Beispiel voran - Und einfach etwas nachdenken - Das könnte ja so einfach sein !

 

                                                   Rund 4 T Co2 bzw. 3,3 g Atommüll vermieden = 34 Bäume Klimaschutz